Türchen Nr.12

Mo ist das Kind hinter unserem heutigen Türchen. Er ist 9 Jahre alt und lebt in Bayern.

Folgendes schreibt er zu seiner Schule:

Seine Mutter erklärt uns: Mo lebt mit einem Fragilem-X Syndrom, von dem es ganz generell heißt, diese Jungen würden weder lesen noch schreiben lernen! Auch für Moritz war das die Prognose. Über seinen „Aufsatz“ freue ich mich deshalb sehr! Wieder ein Fortschritt!! Moritz macht täglich ca. eine Stunde Hausaufgabe zusammen mit mir. Ich helfe ihm, in der Struktur zu bleiben. Ansonsten leben wir ein ganz normales Leben. Volker ist übrigens sein Schulbegleiter.

Danke, dass Ihr auch in diesem Jahr wieder dabei wart!

Türchen Nr. 11

Auch heute teile ich wieder eine Geschichte vom Blog „Zwischen Inklusion und Nixklusion“ mit Euch – viel Spaß dabei!

Feedback

Die Schüler sollen ein Feedback geben.
Zum Religionsunterricht im vergangenen Schuljahr.
Die einen geben zu, dass ihnen oft langweilig war.
Manche beklagen die vielen Fremdwörter, die sie nicht kannten.
Einige schreiben auch von Streit, der aber geschlichtet werden konnte.
Hätte man die Mutter gefragt, dann wären ihr die vielen Arbeitsblätter eingefallen, die für DEN JUNGEN nicht differenziert, und damit viel zu schwer waren.
Die Mühe, die sie hatte, ihm zu erklären, warum die Juden nicht zu Jesus beten.
Und die armen Länder, die sie gemeinsam mit ihm auf dem Globus gesucht hat, damit er weiß, wo die besprochenen kirchlichen Projekte stattfinden.
Der Junge hat auf seinen Feedback-Bogen nur einen Satz geschrieben:
„Alles war schön.“

Türchen Nr. 10

Ein ganz bekanntes Gesicht verbirgt sich hinter dem heutigen Türchen! Vorhang auf für….

Sonea Sonnenschein, die viele von Euch bestimmt von dem gleichnamigen Blog kennen! Auch Sonea hat für uns ein Interview gemacht und von ihrem Schulalltag erzählt – viel Spaß dabei!

Liebe Sonea, auch Dir vielen Dank fürs Mitmachen!