Türchen Nr. 3

Dass auch Sport und insbesondere Fußball zur Schule gehört – und Spaß machen kann, egal, wie man es ausführt, zeigt diese Geschichte vom Blog Zwischen Inklusion und Nixklusion, die ich netterweise hier veröffentlichen darf – vielen Dank dafür!

Fußball-Cracks

Grillfest in der Klasse DES JUNGEN.Die Mutter beobachtet ihren Sohn. Natürlich hat er wieder ein Fußball-Shirt an. Genau wie der Junge neben ihm. Andere Shirts ziehen beide selten an.„Na, dein Sohn ist ja wohl ein richtiger Fußball-Crack“, spricht sie die Mutter des anderen Jungen an, „in welcher Mannschaft spielt er denn?“Die andere Mutter lacht: „Ja, ein Crack wäre er gerne! Aber seine Fußball-Karriere war nur kurz. Er ist eigentlich immer nur an der Außenlinie auf- und abgelaufen. Ballkontakte: Null! Zweikämpfe um den Ball waren echt nicht sein Ding.“Nun lacht auch die Mutter: „Bei meinem war das ähnlich: Er ist immer hinter den anderen her gelaufen und wollte ihnen gelbe und rote Karten zeigen. ‚Das war Foul‘, hat er immer gerufen. Damit hat er sich natürlich keine Freunde gemacht. Und wenn ein Ball kam,  ist er abgehauen. Ich hab‘ immer gedacht, das hätte was mit seiner Behinderung zu tun!“„Wohl eher nicht“, sagt die andere Mutter lächelnd. Dann schaut sie zu den beiden Jungs und sagt: „Aber in den Trikots machen sie echt eine gute Figur!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.