Wochenende in Bildern vom 10. und 11. November 2018

Liebe Leser*innen,

ich weiß, so spät kam das Wochenende in Bildern noch nie – aber seit Donnerstag läuft der zweite Downsyndromkongress, so dass ich mehr als beschäftigt bin und gerade wieder wahnsinnig viel neues rund um das Thema Trisomie 21 lerne.

Trotzdem gab es natürlich auch einige schöne Momente an diesem Wochenende, die ich gleich auch bei geborgen wachsen verlinken werde: Weiterlesen

Mental Load bei Eltern von Kindern mit Behinderung – mit Buchtipp

Liebe Leser*innen,

manchmal kursieren auf Facebook mehr oder weniger lustige Listen mit Titeln wie „10 Dinge, die Du nur kennst, wenn Du ein echter Saarländer bist“ oder ähnliches. Und wie das halt so ist, wenn man irgendeinen Bezug zu dem Thema hat (ich bin zum Beispiel halbe Saarländerin), dann schaut man sich die Liste an, um herauszufinden, ob man wirklich alle Dinge kennt. So ähnlich ging es mir auch eines Tages mit der Liste „10 Dinge, die Du kennst, wenn Du ein Kind mit Behinderung hast“ – heute erinnere ich mich zwar nicht mehr an alle Punkte, aber einiges ist mir im Gedächtnis geblieben: Weiterlesen

Berührendes Wochenende in Bildern vom 3. und 4. November 2018

Liebe Leser*innen,

unser Wochenende beginnt dieses Mal schon am Freitag, dem letzten Ferientag.

20181102_104120

Gemäß unserer kleinen Ferientradition gehen die Löwenkinder und ich gemeinsam auf den Markt und anschließend Kaffee/Kakao/Apfelschorle trinken.

Zuhause basteln und malen die beiden, während ich das Mittagessen vorbereite – zur Zeit ist das Interesse der Kinder am Kochen nicht sehr groß, aber das ist auch in Ordnung so.

20181102_180514

Nachmittags bekommen die Kinder Besuch von Freunden, deren Mutter tollerweise beim Abholen auch noch Kuchen mitbringt – so vergeht der Nachmittag wie im Flug, erst mit Spielen, dann mit netten Gesprächen.

Für den Samstag hat das Löwenmädchen sich Waffeln zum Frühstück gewünscht und ist auch mit Feuereifer bei den Vorbereitungen dabei. Die Kinder verzehren unglaubliche Mengen an Waffeln bzw. Zuckerstreuseln.

Anschließend bekommt das Löwenmädchen Besuch von ihrer heißgeliebten Babysitterin, während für den Löwenjungen ein ganz großer, lange herbeigesehnter Moment ansteht: Zum ersten Mal seit fast einem Jahr darf er wieder zur Reittherapie. Nach 5 Minuten hat er seine Schüchternheit schon verloren und würden den Löwenpapa und mich am liebsten wegschicken. Es ist wunderbar zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit er sich im Stall bewegt und mit dem Pfert umgeht – am schönsten ist es aber, als er endlich auf dem Pferd sitzen und losreiten darf: Er strahlt und man merkt sofort, dass ihn dieser Moment mindestens genauso berührt wie mich als Mutter.

20181104_155924

Nach dem Reiten nimmt der Löwenpapa die beiden Kinder mit und ich habe den Rest des Wochenendes für mich, bevor heute wieder der ganz normale Alltagswahnsinn beginnt.

Wie war denn Euer Wochenende? Noch mehr Wochenendbilder findet Ihr wie immer bei Susanne.

Ich wünsche Euch eine wunderbare Woche,

Eure Kleinstadtlöwenmama

6 Wochen Schule: Eine erste Bilanz

20181005_145332

Liebe Leser*innen,

während es hier auf dem Blog zur Zeit wieder mal sehr ruhig ist, sind wir im echten Leben alle gut beschäftigt. Die ersten 6 Wochen Schule liegen nun hinter uns und ich möchte heute meine bisherigen Eindrücke mit Euch teilen. Weiterlesen