Freitagslieblinge am 20. Juli 2018

Guten Morgen Ihr Lieben,

ganz früh am Samstag finde ich endlich mal wieder die Zeit, meine Freitagslieblinge mit Euch zu teilen! Die Woche war geprägt von Abschieden und Neuanfängen – wie sich das für die Zeit so kurz vor den Ferien eben gehört. 20180716_124436

20180720_124323

Meine Lieblingsmomente für mich sind diese Woche gleich zwei: zu Beginn der Woche eine spontan im Park verbrachte Mittagspause – vor der Abschlussklausur meiner Studenten. Und gestern, als Wochenabschluss, das traditionelle Abschiedsfrühstück mit meinen Kursteilnehmern am letzten Unterrichtstag. Leider habe ich die vielen leckeren Sachen nicht fotografiert und zeige Euch daher das Geschenk, das ich von dieser wunderbaren Gruppe bekommen habe.

20180719_210314

Lieblingsmomente mit den Kindern gab es wieder einige – besonders schön war es aber für mich zu sehen, wie sehr der Löwenjunge sich über seine erste eigene Post aus der zukünftigen Schule gefreut hat. Ich habe nun endlich die ersten Termine und die Materialliste – und er einen Begrüßungsbrief seiner künftigen Lehrerin und eine allerallererste Hausaufgabe.

20180716_184754

Da ich ja das Abschiedsessen nicht fotografiert habe, habe ich hier nun Platz, Euch unser selbstgemachtes Sushi als Lieblingsessen der Woche zu zeigen.

Meine Inspiration der Woche war dieses Mal definitiv das Urteil in NRW, bei dem dem ehemaligen Sonderschüler Nenad M. Recht gegeben wurde, dass ihm zu Unrecht eine geistige Behinderung attestiert wurde und er dementsprechend jahrelange gegen seinen Willen eine Sonderschule besuchen musste (obwohl er später in einem Berufskolleg problemlos den Hauptschulabschluss mit Bestnoten erreichte). Raul Krauthausen berichtet hier ausführlich über den Fall. Auf SZ Online gibt es dazu noch ein sehr interessantes Interview mit der Erziehungswissenschaftlerin Lisa Pfahl über ihre Einschätzung der aktuellen sonderpädagogischen Diagnostik.

20180715_175200

Als letztes zeige ich Euch noch mein Buch der Woche, das mir netterweise vom Bertelsmann-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. In umgekehrter Reihenfolge habe ich nun auch endlich den ersten Band von Muttergefühle. Gesamtausgabe* von Rike Drust gelesen und war genauso angetan wie von ihrem zweiten Band. Sehr viele Themen sind zwar wirklich vor allem für frischgebackene Mütter interessant, aber auch mit ein wenig zeitlicher Distanz habe ich sie gerne gelesen und mich an die Zeit erinnert, in der der Löwenjunge noch ein Baby war. Außerdem sind Rike Drusts gesellschaftspolitische Analysen und Positionen immer lesenswert, egal wie alt die Kinder sind oder ob man überhaupt Kinder hat oder nicht.

Und damit sind die Freitagslieblinge für diese Woche online und wir starten ins wohlverdiente Wochenende!

Liebe Grüße

 

Eure Kleinstadtlöwenmama

*Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link kauft, bekommen wir eine kleine Umsatzbeteiligung. Euch entsteht dadurch kein Nachteil. Und natürlich könnt Ihr die Bücher auch beim Buchhändler Eures Vertrauens erwerben.

2 Gedanken zu „Freitagslieblinge am 20. Juli 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.