Halbes Wochenende in Bildern vom 9.-11. Februar 2018

Guten Abend Ihr Lieben,

diesen Sonntag bin ich früh dran mit meinem Wochenende in Bildern – ich versuche nämlich seit einer Woche, mein Laptop nach dem Abendessen nicht mehr zu benutzen, höchstens um einen Film oder eine Serie anzuschauen. So habe ich endlich wieder mehr Zeit zum (Bücher) lesen und gehe auch nicht ständig viel zu spät ins Bett (so die Theorie – wie das Ganze in der Praxis abläuft, wird sich zeigen).

Unser Wochenende in Bildern beginnt diesmal schon am Freitag. Ein Pirat und eine Waldfee warten sehnsüchtig auf Besuch einer Freundin des Löwenmädchens, die sie lange nicht mehr gesehen haben. Die Wartezeit vertreiben sie sich mit Lesen. Dann wird lange gespielt und zwischendrin eine kleine Stärkung eingenommen.

Am Samstag starten wir mit einem gemütlichen Frühstück, bevor der Löwenjunge und ich ein wenig üben. Das klappt immer am besten, wenn wir direkt nach dem Frühstück starten, dann muss er sich aus keiner Spielsituation lösen. Das Löwenmädchen sucht sich als Lieblingslöffel einen alten Medizinlöffel aus – die Enttäuschung, dass sie bei unserem letzten Virus, im Gegensatz zum Löwenjungen, der ja noch eine Lungenentzüdung on top hatte, schon wieder kein Antibiotikum nehmen „durfte“, sitzt tief.

Am Nachmittag besuchen wir eine Mischung aus Akrobatik und Konzert – die Kinder sind fasziniert. Der Löwenpapa begleitet uns und auch über diese Zeit zu viert freuen die beiden sich.

20180210_210415

Am Abend braucht das Löwenmädchen dann noch ein bißchen exklusive Mamazeit, nachdem ihr Bruder eingeschlafen ist. Wir unterhalten uns über Männer und Geld und lachen viel. Kurzerhand nehme ich meine Lektüre und ein bißchen Nervennahrung mit ans Bett und lege mich schon um 21 Uhr mit ihr hin. Es wird Zeit, dass unsere winterbedingte Therapiepause mit dem Löwenjungen zuende geht und das Mädchen und ich wieder jede Woche 1,5 Stunden Exklusivzeit haben, während der Große zur Logopädie und zur Ergotherapie geht.

Der Sonntag morgen ist für alle anstrengend – das Löwenmädchen findet zur Zeit die Übergänge zwischen Mama- und Papazeit schwierig und entsprechend konfliktreich geht es dann manchmal zu. Wir kochen dann gemeinsam das Mittagessen und lesen noch ein paar Bilderbücher zusammen, bevor ich die Kinder zu ihrem Papa bringe. Danach gehe ich erst einmal in eines meiner Lieblingscafés und schaue mir dann zum letzten Mal in dieser Saison eine Oper an – der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Jetzt lasse ich den Abend gemütlich ausklingen, denn morgen startet schon wieder eine neue Woche! Wie ist es bei Euch – habt Ihr morgen Alltag oder Faschingstrubel? Hier ist es eine Mischung: Der Kindergarten ist geschlossen, so dass ich morgens mit den Kindern zuhause bleibe – nachmittags muss ich aber dennoch arbeiten.

Habt noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße,

 

Eure Kleinstadtlöwenmama

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.