Anstatt Freitagslieblingen: Unser gemeinsam-getrenntes Weihnachten-Silvester 2017/18

20171224_193228

Hallo Ihr Lieben,

zum Wochenende habe ich anstatt der üblichen Freitagslieblinge dieses Mal einen etwas anderen Rückblick für Euch: Einige hatten mich schon gefragt, wie wir dieses Jahr die Feiertage begehen würden, denn für getrennte Eltern ist das ja meist noch einmal etwas komplizierter als ohnehin schon (insbesondere wenn, wie bei uns, die Großeltern in verschiedenen Ländern wohnen und einige hundert Kilometer dazwischen liegen).

Ehrlich gesagt, konnte ich mir nicht vorstellen, eines der Feste ohne die Löwenkinder zu verbringen. Erstens, weil ich der Meinung bin, dass dies auch für die beiden noch zu früh ist (durch die Entfernung, in der die französischen Großeltern wohnen, hätte eine Feier ohne Mama auch bedeutet, dass wir mindestens vier Tage getrennt sind – eindeutig zu lang, fanden wir). Und zweitens, weil ich persönlich mich noch nicht weit genug „umorientiert“ habe, um ohne Kinder Silvester zu feiern (Weihnachten ist sowieso undenkbar!). Deshalb haben der Löwenpapa und ich also beschlossen, gemeinsam-getrennt zu feiern.

IMG-20171225-WA0011

 

An Weihnachten war dies relativ einfach, da meine Familie zu uns in die Kleinstadt kam und der Löwenpapa dann tagsüber zu uns kommen und mitfeiern konnte – das hatten wir ja nun schon an zwei Geburtstagen (hier und hier) getestet und festgestellt, dass dies gut klappt. Die Kinder haben diese Familienzeit sehr genossen und sind überhaupt gerade in dem Alter, in dem Weihnachten voller Magie ist. Es war für mich wunderschön zu sehen, wie sie voller Begeisterung selbst kleine Geschenke vorbereitet und verpackt haben und am 23. Dezember zum ersten Mal beim traditionellen Baumschmücken geholfen haben. Mit strahlenden Augen haben sie dann nach dem Kindergottesdienst am 24. die vielen Geschenke entdeckt, die das Christkind gebracht hatte, und die festliche Stimmung genossen. Die Weihnachtstage waren voll mit Kuschel- und Spielmomenten, leckerem Essen und Familienzeit – genauso, wie es sein soll!

20171226_095321

Über Silvester haben wir anschließend die Eltern vom Löwenpapa besucht und einige Tage bei ihnen verbracht – zu viert. Auch hier haben die Kinder die Zeit wieder sehr genossen, während es für mich etwas schwieriger war. Die Trennung ist einfach noch sehr frisch und einige Sachen triggern mich noch zu sehr, als dass ich da locker drüber stehen könnte. Wenn man gemeinsame Kinder hat, lösen sich die Probleme nicht einfach auf, wenn man nicht mehr zusammenlebt, sondern bleiben im Umgang miteinander weiter bestehen. Und wenn die Kommunikation schon vorher schwierig war, so wird sie nicht automatisch durch eine Trennung leichter – denn jeder trägt nach wie vor die Charakterzüge in sich, die zu den Problemen geführt haben. Bei Familienzusammenkünften kommt bei uns auch noch die interkulturelle Komponente hinzu – Feste werden in unseren Familien ganz unterschiedlich gefeiert, die Kommunikation ist eine andere – und unsere gemeinsame Art der Kindererziehung unterscheidet sich ganz erheblich von der unserer beiden Eltern – worin natürlich bei Familienfeiern immer ein ganz besonderes Konfliktpotential liegt. Und es ist schon noch einmal ein Unterschied, ob man diesen verschiedenen Konfliktherden gemeinsam als Paar begegnet, oder ob jeder sich allein „behaupten“ muss – so habe ich es zumindest empfunden.

20171230_150924

Ich habe deshalb versucht, die Zeit zum Lesen und Arbeiten zu nutzen (was bedeutet, dass Ihr Euch auf zwei Blogartikel nächste Woche freuen dürft 🙂 ) und mich insgesamt ein wenig aus dem Familiengeschehen herauszunehmen. Die Kinder haben das problemlos akzeptiert und kamen nur zwischendrin immer mal kurz „Mama tanken“.

Ihr seht also – auch bei den Kleinstadtlöwen läuft es nicht immer harmonisch und konfliktfrei ab – aber das wäre ja auch komisch! Auch bei uns ist es eine Gratwanderung, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem denke ich, dass wir für dieses Jahr die beste Lösung getroffen haben und unterm Strich alle vier schöne Feiertage mit vielen wunderbaren Momenten verbracht haben. Auch die Rückkehr in den getrennten Alltag hat erstaunlich gut geklappt (nachdem das Löwenmädchen an Weihnachten gefragt hatte, ob Papa nun wieder bei uns im Haus leben würde, hatte ich doch etwas Angst, wie die Kinder die Rückkehr zur Normalität erleben würden), bisher klappen die Wechsel sogar problemloser als vor den Ferien.

Wie habt Ihr denn die Feiertage erlebt Und seid Ihr schon wieder im Alltag angekommen?

Es grüßt Euch

 

Eure Kleinstadtlöwenmama

5 Gedanken zu „Anstatt Freitagslieblingen: Unser gemeinsam-getrenntes Weihnachten-Silvester 2017/18

  1. Frohes Neues Jahr,
    Bin ja nun seit jeher, sprich seit 23 Jahren alleinerziehend, auch die leiblichen Mütter der Pflegekinder verlangen keinen Kontakt zu Weighnachten, die eine, weil sie Muslima ist, die andere weil sie sowieso keinen Kontakt möchte. Daher gab es nie eine Umorientierung, sondern wir haben für die Festzeit unsere eigenen Rituale entwickelt und die Kinder freuen sich auf das Weihnachten, das sie kennen, mit Freunden und meiner Familie.
    Ich finde ihr habt das sehr feinfühlig gelöst und eindeutig die Bedürfnisse euer Kinder über eure eigenen gestellt, das war bestimmt nicht leicht, aber für die Kinder leichter.
    Alles Gute für 2018
    Natalie

    Gefällt mir

  2. Ich finde es prima wie ihr das gemacht habt und das es recht gut geklappt hat… für uns wäre das eine undenkbare Situation, aber Joshua hat ja auch gar keinen Kontakt zu seinem Vater, so kommt diese Frage ja gar nicht erst auf… Ein gutes und gesegnetes neus Jahr! 🙂

    Gefällt mir

  3. Pingback: Wochenende in Bildern vom 5. bis 7. Januar | Kleinstadtlöwen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s