5 vorweihnachtliche Freitagslieblinge am 24.11.2017

Es ist Freitag abend und ich hatte die clevere Idee, um 22 Uhr 45 noch ein Blech Plätzchen in den Ofen zu schieben – und während ich nun darauf warte, dass die Zimtsterne knusprig werden, teile ich endlich einmal wieder meine 5 Freitagslieblinge mit Euch (und verlinke sie auch gleich bei Berlinmittemom), die dieses Mal schon recht vorweihnachtlich ausfallen.

20171122_160027

Zunächst aber genieße ich einen wunderbaren Lieblingsmoment für mich (und den Hund) bei strahlendem Sonnenschein und einem langen Spaziergang.

20171124_202321

Mein Lieblingsbuch diese Woche hat eine liebe Bekannte geschrieben und darin ihre allerliebsten elsässischen Plätzchenrezepte versammelt – außerdem hat sie viele Informationen über die Herkunft und Bedeutungen der wichtigsten Plätzchensorten, die verschiedenen Zutaten etc. beschrieben – das Buch ist eine wahre Fundgrube und ich blättere jedes Jahr aufs Neue gerne darin. Leider wurde es nie ins Deutsche übersetzt.

20171124_150921

Dementsprechend (Freunde der gesunden Küche aufgepasst….) waren mein Lieblingsessen diese Woche auch die allerersten selbstgebackenen Plätzchen.

20171124_152256

Auch die Kinder freuen sich über die Weihnachtsbücher, die ich aus dem Dachgeschoss hervorgeholt habe. Mein Lieblingsmoment mit ihnen diese Woche war eine gemütliche Vorlese- und Kuschelstunde vor dem Kamin.

20171124_132400

Meine Inspiration der Woche könnte man auch als „Lichtblick“ bezeichnen. Wer meine anderen Posts liest, kann sich vielleicht schon denken, worum es geht. Jedenfalls wartet seit heute ein neuer Bücherstapel darauf, von mir gelesen zu werden, damit ich dann mit einem guten Gefühl wichtige Entscheidungen treffen kann.

Und nun sind die Zimtsterne fertig, ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende!

Bis bald,

Eure Kleinstadtlöwenmama

8 Gedanken zu „5 vorweihnachtliche Freitagslieblinge am 24.11.2017

  1. Meine liebe Löwenmama,
    pack dein Kind und fahr nach Puchheim bei München in Frau Anderliks Praxis! Das ist der richtige Weg und je früher du dort, mitten in Montessoris Welt ankommst desto besser! Lass dich von nichts verunsichern!
    Frau Anderlik kann das was du/ihr braucht. SIE holt aus den Kindern unvorstellbares raus, sie sieht das Positive und achtet auf jeden kleinen Fortschritt. Sie liebt unsere Kinder und gibt ihnen Aufgaben die sie herausfordern – die echtes Wachstum bewirken. Bereits ein Telefonat mir ihr wirkt oft schon wie Balsam für das verunsichte Mutterherz.

    Herzlichste Grüße

    Gefällt mir

    • Liebe Mutantin,
      ich danke Dir für Deinen Kommentar – wie schön, dass Ihr mit Frau Anderlik und ihrer Förderung so gute Erfahrungen gemacht habt! Ich bin – als studierte Literaturwissenschaftlerin – einfach jemand, der sich vor einer wichtigen Entscheidung oder Veränderung immer erst einmal Wissen anlesen muss (ich erinnere an meinen Stapel Bücher zum Thema Trennung und Scheidungskinder! 🙂 ). Ich glaube, mein Herz hat sich schon lange für eine Schule entschieden (ich werde nächste WOche noch meine Erfahrungen aus den verschiedenen Schulbesuchen verbloggen) – aber diese Entscheidung möchte ich jetzt noch theoretisch untermauern, da sie für meine Familie und mich einige Umstellungen zur Folge hätte. Verunsichert ist mein Mutterherz nicht – nur traurig über den fehlenden Mut zur Inklusion in meiner Stadt/Region!

      Gefällt mir

  2. Na, da bin ich dann schon gespannt wohin eure Schulreise gehen wird. Ich wünsche euch, das die Schulsuche entspannt und einfach abläuft.
    Nach deinem Beitrag heute habe ich endlich einen ersten Beitrag für meinen Blog geschrieben. Ich brühte schön länger darüber.
    Danke für deine Inspiration. Vielleicht hast du ja Lust mal rein zuschauen, gerne kannst du Verbesserungvorschläge anbringen.
    LG

    Gefällt mir

      • Hallo liebe Löwenmama,
        mein erster Beitrag heißt behindert (Teil 1) . Mein Blog: frax.blog, eingestellt hier in Worldpress. Ich bin beim bloggen noch total unsicher, deshalb habe ich erstmal die free-Version verwendet. Bestimmt habe ich irgendetwas falsch gemach, also neben der Baustelle mit dem guten Deutsch, den ansprechenden Bildern etc… Ich werde aber dazulernen- versprochen. Denn unsere Erfahrungen mit der Montessori-Therapie sind für andere Eltern bestimmt wertvoll und wenn ich auch nur einem Kind ein kleines bisschen mehr Lebensqualität verschaffen kann, dann wäre das schon alle Mühe wert.

        Gefällt mir

      • Leider, leider finde ich den Fehler auch nicht. Ich werde nun einen Freund fragen, ob er mir mit den technischen Dingen hilft. Solange lese ich bei dir mit 😉 Herzliche Grüße

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s