5 Freitagslieblinge am 1.9.2017

Heute ist für die Kinder und mich der letzte Ferientag – Zeit für meine 5 Freitagslieblinge der vergangenen Woche!

20170901_093935

Da ich in der letzten Woche situationsbedingt sehr viel Zeit mit den Kindern verbracht habe, fällt es mir schwer, da jetzt den einen Lieblingsmoment herauszupicken. Daher nehme ich jetzt mal stellvertretend für viele wunderbaren und intensive Momente unseren Markt- und Cafébesuch heute morgen. Es ist hier eine richtige Tradition, dass die Kinder mich auf den Wochenmarkt begleiten, wenn der Kindergarten geschlossen ist – und im Anschluss danach gibt es immer für jedes Kind ein Croissant mit Marmelade und für mich den obligatorischen Milchkaffee in meinem Lieblingscafé. Da es dort nur große Getränke gibt, die Kinder aber nie genug Durst haben, um jeder seine eigene Apfelschorle auszutrinken, bin ich dazu übergegangen, nur eine Apfelschorle mit 2 Strohhalmen zu bestellen. Heute war dann die Bedienung von selbst so aufmerksam, die Apfelschorle auf 2 Gläser zu verteilen, so dass dann doch jedes Kind sein eigenes Getränk hatte!

Mein Lieblingsmoment für mich war gleichzeitig auch ein Moment mit den Kindern. Dienstags nachmittags ist immer der „Therapienachmittag“ für den Löwenjungen. Dazu fahren wir eine Stunde in den Schwarzwald, wo er dann 1,5 Stunden lang Logopädie und Ergotherapie hat. In der Zeit spielen das Löwenmädchen und ich zusammen oder unterhalten uns. Diese Woche hat das Löwenmädchen die meiste Zeit gemalt, und ich konnte in Ruhe meine Zeitung lesen – eine unverhoffte Lesestunde nur für mich, und da ich so vertieft war, habe ich davon kein Bild für Euch!

20170830_191535

Das Lieblingsessen der Woche hat zwar nur mir geschmeckt, trotzdem habe ich mich sehr gefreut, endlich mal wieder Shakshuka essen zu können!

20170901_114620

Die bisher unveröffentlichten Erzählungen von F.S. Fitzgerald waren mein Lieblingsbuch der Woche – spannend, diese recht unbekannte Seite von Fitzgerald zu entdecken!

Und schließlich kommen noch meine Inspirationen der Woche (ausnahmsweise sind es zwei):

a) Auf Facebook habe ich diese Rezension von Sandra Schulzes Buch „Das ganze Kind hat so viele Fehler“ schon geteilt, in dem die Autorin von ihrer Schwangerschaft berichtet – und von der Untersuchungsmaschinerie, in die sie gerät und so erlebt, wie ihr ungeborenes Baby aufgrund der Diagnose Downsyndrom „downgegradet“ wird, wie sie schreibt. Das Buch habe ich nicht gelesen, mir gefällt allerdings der Schlußsatz der Rezension sehr gut: „Sie wirkt wie ein fröhliches Mädchen. Ein ganz normales Kind mit Down-Syndrom. Ein Kind mit einer Zukunft.“

b) Susanne von Geborgen wachsen hat zu einer Blogparade zum Thema „Attachment Parenting und Selbstfürsorge“ aufgerufen, bei der ich hier schon mitgemacht habe. Viele andere Elternblogger haben Erfahrungsberichte und Stellungnahmen geschrieben, aus deren Lektüre ich schon einiges für mich mitgenommen habe.

Das waren auch schon meine Freitagsliebling – mehr Lieblinge findet Ihr bei der Berlinmittemom! Und nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s