Inklusionsgedanken I

20170703_152942

Montagmorgen, 1. Stunde in einer Realschule irgendwo in Deutschland.

Die Schüler: eine bunte Mischung verschiedenster Nationalitäten, die in dieser Klasse Deutsch lernen.

Die Lehrerin: die Löwenmama

(Ungeplantes) Thema der Stunde:  deutsche Schimpfwörter

Ich erkläre den Schülern, was der Begriff „behindert“ eigentlich bedeutet und und warum ich dieses Schimpfwort nicht mag – weil mein Sohn behindert ist!

Folgender Dialog:

Schüler: „So, your son will go to the „Gymnasium“ later?“

Ich (relativ verwirrt): „I don’t know yet….“

Schüler (sehr entschieden): „But the other kids told me that the special ones go to the Gymnasium!

….

Reaktion der Kollegen später im Lehrerzimmer: schallendes Gelächter!

Und die Löwenmama?

Klar fand ich die Reaktion meines Schülers und das Missverständnis eigentlich auch lustig. Gleichzeitig macht es mich aber auch traurig, dass es sowohl meinen Kollegen als auch sogar mir als Mutter total absurd erscheint, dass (m)ein Kind mit Behinderung das Gymnasium besuchen könnte!

Was denkt Ihr darüber?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s